Laufschuhtypen

Laufschuhtypen

Neutral / Dämpfung

Schuhe aus der Kategorie Neutral/Dämpfung eignen sich, wie der Name bereits verrät, für Läufer mit einem normalen Laufverhalten. Dabei wird der Sportler in seiner natürlichen Laufbewegung (Pronation) unterstützt und ein besonders hoher Tragekomfort gewährleistet. Die Schuhe aus dieser Kategorie zeichnen sich außerdem durch gute Dämpfungseigenschaften im Fersenbereich aus und können auch von Läufern genutzt werden, die die äußere Fußkante beim Trainieren etwas stärker belasten (leichte Supination bzw. Unterpronation). Diese Schuhe eignen sich besonders fürs Training aber auch für den Wettkampf (lange Strecken).

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • gute Dämpfung im Fersenbereich
  • Unterstützung der natürlichen Laufbewegung
  • normales Laufverhalten
  • hoher Tragekomfort
  • Einsatz: Training und Wettkampf (lange Strecken)

Stabilität

Stabilschuhe zeichnen sich durch spezielle Stützelemente (Pronationsstützen) an der Innenseite aus und sind für Läufer mit leichter bis starker Überpronation konzipiert. Ein Abknicken des Fußes nach innen wird verhindert und die Verletzungsgefahr minimiert. Einsatzbereich: Trainings- und Wettkampfschuh für Überpronierer (lange Strecken)

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Stützelemente an der Innenseite
  • Optimal bei Überpronation
  • Einsatz: Training und Wettkampf für Überpronierer (lange Strecken)

Leichtigkeit

Laufschuhe der Kategorie Leichtigkeit zeichnen sich durch ihr geringes Gewicht und extrem flachen Aufbau aus. Sie besitzen dynamische Abrolleigenschaften, die die Sprintschnelligkeit optimal unterstützen, und basieren auf den neuesten Sportschuh-Technologien. Die Hersteller sind bestrebt, die perfekte Kombination aus dynamischer Stabilität und leichter Dämpfung mit bestem Komfort sowie hoher Sicherheit zu bieten. Einsatzbereich: Leichtes Training und Wettkampf (kurze Strecken)

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • geringes Gewicht
  • Dynamik und Dämpfung
  • Einsatz: Leichtes Training und Wettkampf (kurze Strecken)

Gelände / Trail

Laufschuhe aus der Kategorie Gelände/Trail bringen Dich schnell und sicher über Stock und Stein ans Ziel. Sie zeichnen sich durch griffige Außensohlen, wasserdichte Membranen und strapazierfähige Obermaterialen aus. Zum Schutz des besonders beanspruchten Zehenbereichs verwenden die Hersteller sogenannte Zehenboxen und bieten dem Läufer im unwegsamen Gelände zusätzliche Stabilität. Einsatzbereich: Naturbelassenes Gelände

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • hohe Stabilität
  • Strapazierfähigkeit und Wasserdichte
  • Einsatz: naturbelassenes Gelände

Natural Running

Natural Running-Schuhe eignen sich für alle passionierten Läufer, die Wert auf ein möglichst natürliches und direktes Laufgefühl legen. Es gibt fünf Merkmale, die diese "Laufschuhe der Zukunft" ausmachen: Leichtigkeit, Flexibilität, Atmungsaktivität, die flachere Bauweise sowie eine geringe Sprengung, d.h. wenig Gefälle der Zwischensohle zwischen Ferse und Vorfuß. Das Körpergewicht wird beim Laufen durch die flache Sohle gleichmäßig auf den ganzen Fuß verteilt, wodurch ein neutraler Laufstil gefördert wird. Am besten bietet sich ein kombiniertes Training von normalen Lauf- oder Outdoorschuhen und Natural Running Schuhen an. Wer jedoch komplett auf das Barfußgefühl umsteigen möchte, sollte darauf achten genügend Muskelkraft und Flexibilität zu verfügen um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Natural Running-Schuhe bieten Dir ein einzigartiges Lauferlebnis, fast als hättest Du gar keine Schuhe an. Einsatzbereich: Vom Strand bis hin zum naturbelassenen Gelände

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • natürliches Laufgefühl
  • flache Mittelsohle
  • geringe Sprengung
  • weniger Dämpfung und mehr Flexibilität
  • Einsatz: Abwechslung zum normalen Training